ALAS THE SUN

Album: „You And Your Love“

Das Zürcher Duo dbütiert mit diesem Album zwischen Indie Folk und Dream Pop. Es sind feine Songs von der Frauen- und der Männerstimme oft im Duett gesungen. Schöne Harmonien und feine Gitarrenklänge, mal ruhiger, mal federleicht treibend und immer sehr wohlklingend. Da kommen keine schrillen oder schräge Töne vor. Dies macht diese Musik aber anfällig für Langweiligkeit, was bei Alas the Sun aber nicht passiert, sie streifen durch die raffinierten arrangements immer knapp daran vorbei. Ein Herbstalbum, welches Sonne durch den Nebel scheinen lässt.

Fredi Hallauer

BLACK SEA DAHU

EP: „No Fire In The Sand“ (Mouthwatering Records/Irascible)

Die folkige Band mit der Texterin und Sängerin Janine Cathrein haben nach ihrem Debüt Album und erfolgreicher Tour, weitere fünf Songs aufgenommen und führen die erfolgreiche Tour weiter. Diese neuen fünf Songs überzeugen weiterhin durch die schöne warme Stimme der Sängerin und den akustischen, sparsam eingesetzten Instrumenten. Die Musik ist stimmungsvoll und passt gut zu den Songs. Die Texte erzählen von diesem und jenem, Geschichten aus Beobachtungen und die das leben schrieb. Eine wunderschöne herbst EP.

Fredi Hallauer

SONIC DELUSION

Album: „Anything Goes“

Der in Neuseeland lebende Schweizer Musiker André Manella ist mit einem neuen Album am Start. Der Gitarrist und Sänger versteht es sehr gut mit seiner Loopstation und anderen Geräten umzugehen. Sein neues Album bewegt sich zwischen Indie Folk und Pop. Seine Songs sind oft sehr temporeich und dort kommt dann auch sein schnelles Gitarrenspiel zum Zug. Perkussion und subtil eingesetzte elektronische Geräte bringen diese Musik Richtung Pop. Die Stimme wurde auch minimal manipuliert und so stimmt alles zusammen. Die Songs erzählen vom Alltag und Lebensphilosophien. Alles ist sehr positiv oder sagen wir Sonic Delusion versteht es das Gute zu sehen oder wieder aufzustehen und das zu machen was er will. Ob die Songs autobiographisch sind oder einfach die neuseeländische Lebensphilosphie, wollen wir mal offen lassen. Mit „Anything Goes“ ist Sonic Delusion ein Album in der richtigen Richtung gelungen, fröhlich, aufgestellt und viel gute Musik, so richtig gut für den Alltag.

Fredi Hallauer

HANRETI

Album: „Cherries Apples Pineapples and Limes“ (Red Brick Chapel/Irascible)

Die Luzerner Band hat bereits wieder ein Album veröffentlicht. Sie bleiben ihrem Stil treu, weiten ihn aber auch aus. Grobe Schublade ist Indie Folk und lieben es aber bis in extreme Gefilde zu gehen. So startet der erste Song „Bloodsucking Times“ ziemlich popig und zitieren „Mule Of Kintyre“ um in einer Freejazz Eskapade zu Enden. Auch sonst geht es ziemlich bunt zu und her. Das ganze Album ist ziemlich relaxt und vielleicht merkt man erast bei mehrmaligem Anhören was da alles dahinter steckt. Dies ist spannende Musik.

Fredi Hallauer