JAËL

Album: „Sinfonia“ (Zealand Records)

Jaël hat ein Album mit ihren Songs und einem 28 köpfigen Orchester, einem Pianisten und Backgroundsängerinnen aufgenommen. Es ist das Drouji’s Frineds Orchestra unter der Leitung von Droujelub Yanakiew. Im Orchester sind neben den Streichern auch Bläser, Perkussion und Timpani vertreten. Die Songs stammen aus den verschiedenen Zeiten von Jaëls musikalischem Schaffen. So sind zwei Lunik Songs, sieben von ihrem letzten Album, einer von einem früheren Album und drei bisher unveröffentlichte Songs zu hören. Lunik singt klar und deutlich mit ihrer schönen, elfenhaften Stimme und viel Gefühl vor dem Orchester. Das Orchester ist sehr gut arrangiert und nicht nur eine Begleitband, sondern da gibt es zwischen dem Gesang auch sehr viel spannende Töne zu hören. Trotz dieser Vielseitigkeit der Songs und der Musik, klingt das Album aus einem Guss. Man kann es als Songbook bezeichnen mit verschiedenen Kapiteln. Jaël ist bemerkenswertes Werk gelungen, welches seinesgleichen sucht.

Fredi Hallauer