CARMEN CRESTA

Album: „Aurora“ (Eigenverlag)

Carmen Cresta kommt aus dem Kanton Graubünden und wirbelt die Musikszene recht durcheinander. Zusammen mit einem Bassisten und einem Schlagzeuger lässt sie es ziemlich rocken. Die Musik ist kantig und wild, dazwischen aber auch wieder melancholisch, romantisch. Genre mässig ist das Rock und Bluesrock, auch die Stimme passt. Die junge Frau hat noch den jugendlichen Übermut, die Energie, aber auch das „Himmel Hoch Jauchzend – Zu Tode Betrübt“ was die Jugend so prägt. Die Lieder sind in Mundart und romanisch. Produziert hat Stämpf Schmid (EX QL), was doch auch über das ungeschliffene des erfrischenden Albums etwas aussagt. Carmen Cresta wird wohl bald mit ihrem Wirbelsturm die Schweiz durcheinander bringen.

Fredi Hallauer