LO & LEDUC

EP: „Hype“ (Bakara Music)

Lo & Leduc haben mit Hype eine fünf Lieder EP herausgebracht. Ein Lied, nämlich „Online“ kennt man schon, da es als Single erschienen ist. Alles wurde von Dr. Mo produziert, der gute Arbeit geleistet hat. Die Rhythmen der neuen Lieder sind vielseitig udn die Geschichten faszinieren. Da geht es um den Hype, der Real ist, aber auch wieder vorbei gehen wird, es geht um Fussball, bzw auch um die Liebe zum Vater der einem gewisse Wünsche erfüllt und eine ganz herrliche Geschichte ist „Allei im Chino“, nein er ist nicht ohne Begleitung im Kino, sondern ganz alleine im ganzen Kino. Fünf Lieder zum Tanzen und Geniessen.

Fredi Hallauer

EP Taufe „Hype“ in der Mühle Hunziken am 30. August.

Bild Fredi Hallauer

Die Mühli begann die Saison eine Woche früher als geplant und es hat sich sicher für das Publikum gelohnt. Lo & Leduc kamen mit der gesamten Band und viel Spielfreude bei allen, auf die Bühne. Zuerst spielten sie ihre Klassiker doch schon bald das erste Lied aus „Hype“, es war „Online“ welches man ja schon ein bisschen kannte. Dann folgte ein tolles Gemisch von altbekannten und den neuen Liedern. 079 fehlte natürlich ebenso wenig wie „s rote Chleid“ und viele mehr. Die einzelnen MusikerInnen bekamen immer wieder Raum für auch mal längere Soli, während denen sich Lo & Leduc sympathisch in den Hintergrund stellten. Der Sound war sehr kompakt und gleichzeitig Transparent gemischt, so dass man die Texte gut verstand. Auffällig positiv waren auch die kleinen Choreografien der Bläsersektion. Überhaupt bewegte sich die ganze Band sehr schön, inklusive Lo & Leduc. Auf der relativ kleinen Bühne der Mühle Hunziken, kamen sie sehr gut zur Geltung.

Bild Fredi Hallauer

Fredi Hallauer

LO & LEDUC

Live: „Update“ im Bierhübeli Bern am 27. Dezember 2018

Bild Fredi Hallauer

Lo & Leduc starteten vor einem ausverkauften Bierhübeli eine super Konzert. Diesmal sind sie mit einem DJ unterwegs, eil das Rapper zwischendurch brauchen, erklärten sie. Der DJ war Dr. Mo, welcher auch als Support Act auftrat mit seinen eigenen Lieder. Als DJ machte er sehr gute Arbeit und tanzte das ganze Konzert durch mit, beben dem er noch die Backing Vocals übernahm. Lo & Leduc sangen, rappten und erzählten sich durch alte oder ältere Lieder bis hin zu den Liedern von Update. spannend war, als sie ältere Lieder zu noch älteren Liedern machten, indem sie den Beat wechselten und Leduc rappte wie damals als er mit rappen begann. Natürlich waren alle Hits mit dabei und das textsichere Publikum von Teenies bis Grosis sang kräftig mit. Da neben Lo & Leduc nur noch der DJ auf der Bühne war, hatten sie Platz ein ausgeklügeltes Lichtsystem aufzustellen welches wunderbare Effekte ins Bierhübeli zauberte, dazwischen fühlte man sich in einer Disco und manchmal einfach sonst verzaubert. Als Gast trat dann Manillio auf die Bühne und sang die beiden Lieder welche er mit Lo & Leduc zusammen für sein neues Album aufnahm und das, welches beim Update zu hören ist. Das Freestylen fehlte natürlich nicht und Leduc erklärte, dass er es nächstes Jahr auch machen werde, er sei fünf Minuten vor Bühnenreife. Am Schluss natürlich den Überflieger Hit 079 mit dem mehrhundertköpfigen Bierhübeli-Chor. Lo & Leduc sind immer wieder ein Erlebnis, nicht wie das „Chilchli vo Wasen“, welches man irgendeinmal einfach gesehen hat.

Mit Manillio Bild Fredi Hallauer

Fredi Hallauer