TRUMMER

BUCH MIT CD: „Familienalbum“ (TOURBOmusic/Sound Service)

Trummer hat wiederum ein Buch mit CD herausgebracht. Diesmal geht es um den frühen Tod seiner Eltern, er war als 22 Jähriger bereits ohne Eltern. Am Text hat er vor sieben Jahren begonnen. Es sind 63 gedruckte Seiten Text, ohne die Liedtexte, dazu kommen Bilder dazu von Andreas Gefe. Es ist also ein Gesamtkunstwerk. Für mich war es sehr hilfreich zuerst das Buch zu lesen um die Lieder der CD richtig zu verstehen. Trummer schildert einerseits die Fakten zum Tod und Leben seiner Eltern und dann seine Überlegungen zu Aussagen welche sie machten. Er betrachtet alte Fotos der Eltern und versucht sie zu verstehen, wie sie waren, was sie dachten. Dazu kommen Texte und Schilderungen von anderen Menschen, welche ihre Eltern verloren. In diesem Buch geht es nicht um Mitleid oder Selbstmitleid sondern um Fragen wie bin ich als Partner, als Vater? Es geht um das Leben vor dem Tod.

Das Album enthält vierzehn Lieder zu genau diesen Themen. Wenn es um den Vater geht, spielt ein Blasquartet oder ein Alphorn mit, wenn es um die Mutter geht singt ein gemischter Chor. Sonst sind grandiose Musiker mit dabei wie Valeska Steiner, Nadja Stoller, Sarah Widmer, Lisa Stoll, Samuel Bauer, Andi Hug, Bänz Oester, Norbert Pfammatter und André Pousaz. Die Lieder sind schlicht, Text bezogen und gehen ins Herz. Dieses Buch tut allen Menschen bereits ab 20 jährig gut und sollte Pflichtlektüre werden. Die Lieder hört man dann von ganz alleine.

Fredi Hallauer