BRUNO SPOERRI

Album: „Le Trio“ (Narrenschiff)

Der Saxophonist Bruno Spoerri spielt zusammen mit dem Violinisten Rainer Hagmann und dem Gitarristen mit der 7-saitigen Gitarre, melodiösen Jazz. Es sind wirklich nur die drei Musiker, kein Schlagzeug, und der Bass übernimmt der Gitarrist. der Violinist hat seine mittels einem Pick-Up verstärkt und kann so die Sound verändern. Die drei spielen Klassiker von Duke Ellington, Ray Henderson, Herbie Hancock, Django Reinhardt, Antonio Carlos Jobim (2 Titel), George Gershwin und Jimmy Hugh dazu zwei Eigenkompositionen von Bruno Spoerri und drei weitere Stücke von weniger bekannten Komponisten. Mit dieser Trio Besetzung tönt die Musik vielseitig. Django Reinhardt und auch Antonio Carlos Jobim kommen ebenso zur Geltung wie Gershwin oder Ellington. Die Arrangements sind schlicht und die Melodie und Improvisation steht im Vordergrund. Nie sind die Improvisationen ausufernd, man könnte jeweils noch länger zuhören. Dies ist ein schlichtes, aber grossartiges Album dieser drei Musiker.

Fredi Hallauer