SIM’S

Album: „Meme Pas Peur“ (Escudero Records/Disques Office)

Unknown-2.jpeg

Der Rapper aus dem Jura Sim’s ist mit seiner neuen CD am Start. Er rappt auf französisch, aber in einem das man gut versteht und das Tempo ist auch nicht rasant. Yvan Peacemaker spielt die Instrumente und hat das Werk produziert. Dazu kommen noch ein bisschen Gitarre und eine Frauenstimme. Der Sound ist klar Rap, aber nicht knochenharter Rap. So verhält es sich auch mit den Texten. Sim’s rappt über Themen, zu welchen ein über 30 oder fast 40 jähriger etwas zu sagen hat. Der Titeltrack eignet sich sicher für Leute die den Zugang noch suchen müssen. Ein wunderschönes Album aus der frankophonen Schweiz, welches es über den Röstigraben schaffen müsste.

Musik hören

Fredi Hallauer

SIM’S

Interview: Am Zermatt Unplugged sprach Fredi Hallauer mit Sim’s

Album: „Il Reste La Chaleur“ (Escudero Records/Disques Office)

Unknown-2.jpeg

Sim’s ist Simon Seiler und bereits in der Schule sagte man ihm Sim’s, das ist nun sein Name als Rapper. Er stammt aus dem Kanton Neuenburg und rappt darum französisch. Er macht das nicht einfach mit einem DJ, sondern mit einer ausgewachsenen Band. Dieses Album ist bereits vor einiger Zeit erschienen, ich entdeckte ihn aber erst am Zermatt Unplugged 2018. In diesen Wochen erscheint sein neues Album, welches auch hier besprochen werden wird.  Sim’s gibt ziemlich Dampf beim rappen und nichts tönt nach Jugendlich, es ist Rap für Erwachsene, eben die Kinder der 80iger Jahre. Die Texte sind ebenfalls erwachsen und der Sound ist wirklich cool. Er rappt über die Alltagsprobleme , über die Zukunft, die Stimmung vor dem Gewitter und auch um die Liebe. ein gelungenes Album.

Fredi Hallauer