THE JACKETS

Album: „Queen Of The Pill“ (Voodoo Rhythm Records/Irascible)

Da ist sie, die Band welche frischen Power in die heimische und auch internationale Musikszene bringt. Mit ihrem vierten Album schlagen The Jackets so richtig zu. Laut und schrill, heisse Gitarren, wildes Schlagzeug und ein dampfmachender Bass, dazu die Stimme von Jackie. Rauher Power Punk Beat mit einem psychedelischen Touch. Die Gitarren klingen wunderschön, mal klar, mal verzerrt und Jackie singt laut und schrill dazu. Auf „Floating Alice“ werden sie fast romantisch und die Gitarren haben einen Shadows Klang. Ein Album welches auf keiner Party fehlen darf und auch auf keiner Bestenliste.

Fredi Hallauer

REVEREND BEAT-MAN & IZOBEL GARCIA

Album: „Baile Bruja Muerto“ (Voodoo Rhythm Records)

Der Berner Reverend Beat-Man und die Mexikanerin Izobel Garcia trafen sich in Los Angeles und begannen dann eine Zusammenarbeit. Reverend-Beat Man singt, spielt Gitarre und Schlagzeug; Izobel Garcia singt, spielt Schlagzeug und Orgel. Herausgekommen ist ein explosives Album mit herrlichem Garagenrock, Folk Noir und sogar Cumbia. Es sind viele Eigenkompositionen zu hören, aber auch Covers von Chavela Vargas (einer mexikanischen Kämpferin für die Frauen) oder von den Doors. Reverend Beat-Man singt wie direkt aus dem Grab gestiegen und Izobel Garcia singt wie eine Hexe oder Engel. Auffallend ist das Orgelspiel von Izobel Garcia, es tönt himmlisch schön. Diese Musik geht unter die Haut, ist schräg, aber für offene Ohren immer geniessbar.

Fredi Hallauer