WOLFMAN

Album: „Mad Woman“ (Irascible)

fbeeb583-44cb-4090-9c44-10cef4bfea7e.jpg

Das Zürcher Duo macht nachdenklichen Elektropop. Das Schwergewicht liegt im Gesang. Die Frauen und die Männerstimme kommen beide zum Einsatz, sowohl als Lied wie Background oder sogar als Duett. Die Beats sind ruhig bis Midtempo, die Melodien beschränken sich oft in Dekoration um den Gesang und den Beat. Beim Song „Humpback Whale“ erklingt eine herrlich schräge Gitarre und gibt dem Song einen anderen Klang. Überhaupt die Songs sind sehr unterschiedlich. Beim Gesang wurde teils Auto Tune eingesetzt und teils nicht oder viel weniger, was eine weitere Abwechslung hineinbringt. Die Songs mit weniger verzerrter und verstellten Stimmen gefallen mir besser.

Fredi Hallauer