STEINER & MADLAINA

Album: „Wünsch mir Glück“ (Glitterhouse Records/Irascible)

Dies ist dass zweite Album dieses Frauen Duos, welches seit der Schulzeit beste Freundinnen sind und einen Deutschlehrer hatten, welcher sie beeindruckte und ihnen die Freude am kreativ Texten mitgab. So sind denn auf diesem Album alle Lieder auf Deutsch. Stilmässig würde ich das deutsche Rock Chansons nennen. Musikalisch werden sie von drei Jungs unterstützt an Gitarre, Bass und Schlagzeug. Selber spielen die beiden ebenfalls Gitarre oder auch mal Piano, und beides nicht schlecht. Das wesentliche bei Steiner & Madlaina sind aber die Texte. Sie sind erfrischend mit einem bitteren Nachgeschmack, wütend oder umschmeichelnd aber irgendwo sind im Text immer irgendwelche Nadeln oder Rasierklingen versteckt. Das ist die Art wie man souialkritische und politische Lieder schreibt, ohne Zeigefinger aber viel bissiger. So lautet beispielsweise der Refrain von „Heile Welt“ „Damit unsere heile Welt / noch eine Weile hält / halten wir uns raus / nur so fühlen wir uns Zuhaus.“ Ich glaube das illustriert das oben geschriebene gut genug. Alle Lieder sind textlich gut, durch die zwei Stimmen ist auch für Abwechslung gesorgt. „Wenn ich ein Junge wär“ ist ein anderer Anspieltipp. Eigentlich könnte man jedes Lied zum Anmspieltipp machen, also hinsetzten und genau hinhören ist gefragt und dann wirkt dieses Album auch entsprechend gut, ohne Depressionen zu verursachen.

Fredi Hallauer