VERSCHIEDENE INTERPRETEN

Album: „Sing meinen Song Vol.2“ (Phonag)

In der 2. Staffel von Sing meinen Song, dem Schweizer Tauschkonzert waren neben dem Gastgeber Seven, Beatrice Egli, Jaël, Ta’Shan, Adrian Stern, Dodo und Kunz dabei. Das vollgepackte Album mit 49 Songs bietet viele positive Überraschungen und Pleiten. Wer die Sendung nicht gesehen hat, kann sich akustisch erfreuen. Ich finde es sehr schön diese tolle Produktion einfach akustisch zu geniessen und keine Zwischenkommentare zu hören oder das ewige Umarme anzusehen. Alle SängerInnen gehören zu den Besten der Schweiz oder können es, im Falle von Ta’Shan, noch werden. Überrascht haben eigentliche alle. Beatrice Egli verliess ihr Schlager Zuhause und lässt die Rockröhre raus, oder das Country Girl. Dodo hat halbe Musical zusammengestellt, hervorragend „Lieber Lieder“, aber auch die anderen Lieder sind sehr gut. Jaël zeigt eine breite Bandbreite, vor allem ihres stimmlichen Könnens und verlässt auch ihre Komfortzone. Adrain Stern, war immer schon vielseitig, darum ist es einfach Adrian Stern pur. Kunz verblüfft mit einer A Cappella Version, oder singt einen Lunik Song in persischem Stil. Seven rapt zum ersten Mal. Schön sind auch die sieben Duette, wo immer der/die Interpretin einer neuen Version mit dem ursprünglichen Sänger, Sängerin die neue Version singen, oder etwas Neues daraus machen. Aber alle diese Lieder würden nicht so gut funktionieren, wenn nicht diese grosse hervorragende Band mit Bläser, Backing Vocals, mehreren Gitarren, Hackbrett, Perkussion, Bass und Schlagzeug das ihre leisten Würde. Da waren ebenfalls von den besten MusikerInnen der Schweiz am Werk. Ein Album für viele verschiedene Situationen einfach voller toller Musik.

Fredi Hallauer