LIGHT FOOD

Album: „Liechti Choscht“ (iGroove/CeDe.ch)

Light Food aus Grenchen machen Mundart Rock-Pop obwohl sie einen englischen Namen tragen. Da sagt der Albumtitel mehr aus, es ist leichte Kost im positiven Sinne. Das Quartett ist eine Gitarrenband und alle singen, wobei der eine Gitarrist ab und zu Mandoline spielt. Die Musik ist rockig, luftig und verbreitet gute Laune, auch als Partymusik geeignet. Die meisten Texte handeln wie so oft von der Liebe und Frauen, verflossenen, neuen und alter Liebe. Das Lied „Wandersmaa“ und die Hymne an ihre Heimatstadt Grenchen „Vo Gränche bigott“ fallen aus den üblichen Cliché Texten und sind sehr gute Lieder geworden. Aber auch die Liebe und die Frauen besingen sie aus den verschiedensten Blickwinkeln, wie „Kuba“ mit Latin Rhythmus, oder „Houptsach schön“ wo der Fussball mit einer schönen Frau an der Bar verbunden wird. Wie die Band selber sagt, ist es leichte Kost, aber nicht nur belanglos oder sogar blöd, nein das ist Musik die man sehr gut hören kann und die eigentlich auch im Radio gesendet werden müsste.

Fredi Hallauer