MOONPOOLS

EP: „Turbulent Times“ (Radicalis)

Das Basler Quintett kommt auf ihrer Debut-EP sehr erfrischend daher. Sie spielen Pop, intelligenten Pop mit leicht jazzigen Einflüssen. Überzeugend ist die Stimme der Sängerin, welche auch das Songwriting übernommen hat. neben ihrer Stimme gefällt mir auch der angeborene englische Akzent, welcher im Song „Brainbug“ sehr gut zur Geltung kommt. Schön sind auch die Orgelpassagen im Hintergrund und als direkte Begleitung und der melodische Bass mit dem dosierten Schlagzeug. Natürlich darf der solide Gitarrist nicht vergessen werden. Mit den Moonpools ist eine vielversprechende Band am Start.

Fredi Hallauer