HANK

EP: „These Days“(Radicalis Music)

Das Basler Quartett hat eine gemütliche EP aufgenommen. Wohlbekömmliche Musik und trotzdem nicht Durchschnitt sondern darüber. Mehrstimmiger Gesang, ja fast Chöre prägen den Gesang, dazu kommen Jazz angehauchte Gitarren oder Keyboards, feines Drum und ein satter Bass. Es ist Musik zum Wohlfühlen, Kuscheln oder was auch immer, aber nie ist diese Musik kitschig oder romantisch im herkömmlichen Sinne. Hank beweisen Eigenständigkeit.

Fredi Hallauer

HANK

Album: „Gossip“ (Radicalis)

Das Quartett spielt Gummipop, so nennen sie ihren Stil selber und sie treffen dabei nicht schlecht. Das Album tönt als ob die Jungs gerade aufgestanden sind und noch nicht richtig wach. Die Gesangsstimme ist ein bisschen nölend. Die Gitarren scherbeln und schleppen sich daher, sie sind neben dem Schlagzeug das Instrument welches am wachsten tönt. Das besondere bei hank ist diese Coolness, sie kann einem aber auch auf den Geist gehen. Ansonsten sind sie nicht speziell aufregend, aber das wollen sie wohl auch nicht sein.

Fredi Hallauer