SCHÖFTLAND

Projekt: „Ort, Zeit, Zusammengehörigkeit“ (Download http://www.schoeftland.com/ort-zeit-zusammengehörigkeit/ )

Das Duo Schöftland hat mit ihren neuen Liedern getüftelt. Die Deutsch gesungenen Lieder werden an den verschiedensten Orten mit den verschiedensten Menschen gesungen und gespielt. eigentlich sind es vier Alben und dazu ein kleines Heft mit den Erklärungen und Liedtexten. Die erste Station ist das Cafe Marta in Bern, dort spielte ein Ensemble mit vielen Gesangsstimmen, Bläsern und Perkussion und ein Cello, dazu das Publikum. Die zweite Station ist der Güterbahnhof Bern, dort ist ein Bassist und Elektroniker dabei und natürlich viel Umgebungsgeräusche. Die dritte Station ist an der Aare in der Elfenau zusammen mit dem Generationenchor. Geübt wurde wahrscheinlich nicht, und so gibt es etwas Rohes, Schönes. Zum Schluss spielen sie im Kornhausforum mit einem Trio, bestehend aus Cello, Klarinetten und Bratsche. Das Resultat ist verblüffend. Die gleichen Lieder klingen immer wieder anders. Wären da nicht die deutschen Texte, kommt einem manchmal nicht einmal die idee, das dieses Lieder ja bereits an früheren Stationen gesungen wurde. Die Texte sind irgendwie einfach und beim genaueren Hinhören sehr philosophisch, genau wie es die Melodien auch sind. Dieses Projekt ist sicher kein Mainstream, aber sehr geniessbar, einfach für sich oder mit Anderen, welche zuhören wollen.

Fredi Hallauer