BITCH QUEENS

EP: „Party Hard(ly)“ (LuxNoise)

Die Basler Punker sind fleissig und veröffentlichen eine neue EP, bzw fügen die Songs der EP ihrem letzten Album bei, welches nun auch als CD erscheint. Bitch Queens sind keine primitiven Punker. Sie lassen es krachen, spielen aber auch eine Art Punkballade. Die Instrumente berrschen sie, neben dem wilden Trommler und dem schreienden Chorgesang fällt der E-Bass sehr positiv auf und auch die Gitarre spielt herrliche Passagen. Doch es ist immer noch Punk, wie man ihn lebt, wer Punk mag.

Fredi Hallauer

BITCH QUEENS

Album: „Custom Dystopia“ (Lux Noise)

Die Punkrocker von Bitch Queens sind älter und auch reifer geworden. Was ja einerseits wünschenswert und gut ist, andererseits etwas von ihrem ungestümen Charakter gezähmt hat, was eher schade ist. Man muss mich richtig verstehen, die Post geht immer noch ab und oft ist das wilde und ungestüme noch vorhanden. Die Songs sind etwas melodiöser geworden und manchmal leicht poppig, das ist das was ich meine. Aber die Hooklines sind da, und es kracht oft in der Bude. Man merkt auch dass sie älter geworden sind, denn sie machen sich über sie selber lustig und das ganze Album ist eigentlich eine spassige Angelegenheit. Wer es punkrockig mag ist wie immer bei den Bitch Queens bestens bedient.

Fredi Hallauer