BERGERAUSCH

Album: „Nie ghört“ (Narrenschiff)

bergerausch_52mm.jpg

Der Untertitel diese Albums heisst „Lieder aus der Schweiz“. Bergerausch das ist Betinko (Bettina Klöti) mit Gesang, Gitarrenbanjo; Vera Kappeler die Pianistin zwischen Jazz und Folk; urs Vögeli an den Saiteninstrumenten und Backingvocals, Luca Ramella an den Drums und Perkussion;  Michael Flury an der Posaune und Christian Weber am Kontrabass. Die Sängerin Betinko, singt mit ihrer sonoren Altstimme Lieder und vertonte Texte, sowie Eigenkompositionen und Texte aus der Schweiz, aus den Bergen. Bekannt sind sicher Texte von Carl Albert Loosli und Adolf Wölfli, mit je zwei Texten, dann traditionelle Lieder wie „Chrieseli“, „S’Bugglet Mannli“ oder „Anneli“, aber so wie hier hat man sie noch nie gehört. Die Lieder sind teils lüpfig, teils nachdenklich und immer ist der Text sehr wichtig und dadurch auch präsent aufgenommen und gemischt. „Nie ghört“ ist ein eigenwilliges Album aber auch ein sehr kreatives.

Musik hören

Fredi Hallauer