ALPINIS

Album: „Alpinis 2019“ (Zytglogge)

Alpinis ist das Volksmusikensemble der Hochschule Luzern. Es sind elf MusikerInnen unter der Leitung von Albin Brun. Der eine oder andere Name ist auch schon in Formationen der Neuen Schweizer Volksmusik aufgetaucht. Als Instrumente sind da Schwyzerörgeli, Cello, Violine, Hackbrett, Kontrabass, Klavier zu hören und noch Jodel. Neue Schweizer Volksmusik fasst den Begriff Volksmusik weiter, sie ist verwurzelt in unserer musikalischen Tradition und bereichert durch Einflüsse aus anderen Stilen und Weltgegenden. Der Reigen wird auf diesem Album mit dem „A Moll Schottisch“ von Josef Walpen eröffnet, gefolgt von einem Stück eines Alpinis Mitglied und dann eines vom Leiter des Ensembles. So geht es dann munter weiter, da ein tradiotionelles Stück, immer wieder Eigenkompositionen und dann auch eine traditionelle finnische Polka. Einmal sind die Klänge eingängig und ein andermal etwas sperriger in unseren Ohren, dafür sehr interessant. Fast 70 Minuten sehr interessante und spannende Musik, vielleicht manchmal leicht gewöhnungsbedürftig, aber immer bekömmlich. Gratulation.

Fredi Hallauer