MIA AEGERTER

Album: „Bye Bye mein altes Ich“ (Vagabundin Records)

Mia Aegerter lebt seit längerer Zeit in Berlin und veröffentlicht nun ihr zweites deutschsprachiges Album. Sie ist mit 44 Jahren Mutter geworden und schaut auf ihr vielseitiges Leben zurück. Die Texte sind ehrliche Ansichten zum Leben, Rückblicke, Ausblicke, alles sehr melancholisch. Die ersten paar Lieder kamen bei mir noch gut an, ok in einer Herbstatmosphäre, also grau. Aber die Melodien und Texte ähneln sich sehr stark und dann wird es irgendwann langweilig, vielleicht auch weil es so schön ist und die Ecken und Kanten fehlen. Viele der Lieder gehören in die Schublade Liedermacherin, die gefallen mir auch irgendwie besser als die aus der Schublade Softpop, welche viel geschliffener sind. Tip. Das Album nur in kleinen Portionen hören, dann ist es ganz gut.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s