ROGER STEIN

Live: „Alles vor dem Aber … ist egal“ in der La Cappella am 14. Dezember 2022

Bild Fredi Hallauer

Roger Stein ist Schweizer, lebte länger in Wien und nun in Berlin. Neuerdings hat er wieder ein Bein in der Schweiz. Kennen tun ihn in der Schweiz wenige, in Deutschland ist er ein fester Bestandteil der Liedermacherszene. Aber nun zum Konzert. Er betrat die Bühne, setzte sich an den Flügel und legte so richtig los. Er hämmerte einen Boogie in die Tasten und sang dazu „Alles vor dem Aber … ist egal“. Er erklärte nachher, dass er sich auch mit kleinen Fragen beschäftigt, welche natürlich grosse Fragen sein können, wie das Wörtchen Aber. „Ich bin kein Rassist aber …“ Man vertut sein Leben mit Entscheiden, welche immer ein Aber dabei haben. So sang er im Laufe des Abends bitterböse, witzige, gesellschaftskritische und sehr ernste Lieder, alle brachten es auf den Punkt. Er sang vom Leben, der Liebe, der Winterlandschaft, dem Individualismus, dem Glück und einigem mehr. Seine Moderationen waren ebenso scharfzüngig wie treffend mit Humor, Witz und Sarkasmus getränkt. „Künstler haben die Aufgabe, die Welt zu spiegeln wie sie ist und nicht nur wie sie denkt“; oder „Wir leben im Dauerdruck des Indivdualismus“. Er spielte nicht nur Klavier in vielen Stilen, sondern arbeitet auch mit einem Loopgerät in das er mit seiner Stimme und Salzmühlen die Sounds aufbaute. Roger Stein ist eine Entdeckung, und wie ich beim Publikum gehört habe, nicht nur für mich. Also aufgepasst, er kommt sicher wieder, und dann nicht verpassen.

Bild Fredi Hallauer

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s