CAPORICCI

Live: Albumtaufe „Si Colora“ in der La Cappella am 11. Dezember 2022

Caporicci sind Annalisa Spagnoli (Gesang, Kompositionen) und Andreas Michel (Klavier, Kompositionen), auf der Bühne standen bzw. sassen, Christoph Fluri an der Perkussion und Adam Taubnitz an der Violine. Gesungen wurde ausschliesslich italienisch mit einer Ausnahme, bei der Zugabe kamen in dem Canzoni von Paolo Conte, ein paar englische Worte vor. Die Sängerin, Annalisa Spagnoli, erklärte vor den Liedern jeweils um was es ging und so konnte man als nicht italienisch Versteher den Liedern trotzdem folgen. Musikalisch hatten die Canzoni eine breite Ausrichtung, von San Remo Stil über Swing, Worldmusik mit Einflüssen von Kuba und anderen Lateinamerikanischen Ländern, zu Jazz und was auch immer passte. Mit Ausnahme der Zugabe waren alles Eigenkompositonen. Die Sängerin wärmte die Herzen mit ihrer warmen Stimme und ihrer Art die Lieder anzusagen, welche von persönlichen Erlebnissen erzählten, sei es aus der Familie, Freundinnen und ganz von sich selber, sowie Sachen die Allen passieren können, wie einen Floh im Ohr haben. Sie sang auch für den Frieden und die Frauen. Der Pianist glänzte mit seinem perlendem Spiel, seinem Groove und seinen ausladenden, grandiosen Soli. Der Perkussionist ist ein Tausendsassa und hielt überall mit, mithilfe eines sehr grossen Arsenals an Perkussionsinstrumenten. Der Geiger ist neuer in der Liveband und war mit seinem differenzierten Spiel eine grosse Bereicherung für den Gesamtklang. Es war eine grossartige Albumtaufe so richtig à la italiana.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s