TRUMPF

Album: „Weisch no?“ (H2U Publishing/Phonag)

Das Duo Trumpf stammt aus dem Berner Oberland und macht Mundart Musik zwischen Mundartpop und Schlager. Musikalisch drückt sich das so aus, dass sie ein paar Mal den Schlager Bumm bumm Beat reinhauen, der eigentlich gar nicht nötig wäre. Ihre Texte, Frediauf dieser Debüt CD, erzählen von früher, aus ihrem Leben, sie erinnern sich an vieles und hoffen bei den Hörer*innen so ein Weisch no Effekt auszulösen. Die Finger mit im SDpiel hatte T.J. Gyger und Fredrik Strömberg, welcher auch alle Instrumente spielt. Jesse Ritch singt noch ergänzend mit. Dieses Album ist nicht schlecht, aber wenig organisch, man merkt dass es stark produziert wurde und sucht vergebens nach der lebendigen Musik einer Band. Textlcih sind die beiden absolut mit dabei und schaffen es, sich an gewisse Situationen im eigenen leben zu erinnern.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s