ERIKA STUCKY

Live: „Stucky Yodels“ im Bee-Flat Progr am 26. Dezember 2021

Bild Fredi Hallauer

Erika Stucky startete ihre Tour im Progr. Mit ihr auf der Bühne sassen der Gitarrist Oliver Hartung und der Tuba Spieler aus den USA Jon Sass und hinter ihr wurde eine Leinwand mit Video bespielt. Erika Stucky legte sofort ziemlich schräg los mit einer Form von Jodel, Echorufen, indianischen Geräuschen mit Rasseln und Klappern, dazu Klangbilder mit Gitarre und Tuba. Diese Klangbilder gehörten immer dazu, mal waren sie rhythmischer, mal abstrakter und dann auch mal konkret. Erika Stucky kündigte an, dass sie nicht 90 Minuten lang Yodeln werde, aber die Hälfte im Saal kam wohl wegen des Yodelns und so tue sie das auch. Es kam dann ein Yodel Teil mit einheimischen Einflüssen, aber auch zwei Countrysongs mit Yodelling, natürlich in Erika Stuckys eigener Version. Später wurde es zappaesk oder Einflüsse von Jim Morrison hat sie in das Programm gewebt. Der Mittelteil des Programms klang dann etwas gleichförmig in Klang und Rhythmus. Der Schlussteil wurde wieder interessant mit funky teilen, so richtig groovig und als Zugabe sogar einen Britney Spears Song von Erika Stucky interpretiert. Es war ein geniales Konzert wie es nur Erika Stucky spielen kann und sie zeigte, dass sie eine Klasse für sich ist.

Bild Fredi Hallauer

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s