BÜETZER BUEBE

Album: „Handwärch“ (Sony Music)

Eigentlich war kein zweites Album der Büetzer Buebe geplant gewesen. Da sie aber ihr Hallenstadionkonzert nicht durchführen konnten, setzten sie sich nochmals ins Studio und nahmen acht neue Songs auf und je zwei bestehnde Songs nahmen sie als Unplugged Version auf. Das ist übrigens ganz gut gelungen, als Beispiel sei hier „Indianer“ erwähnt, wo der Text jetzt deutlich zum Tragen kommt. Das ganze Album ist gut herausgekommen mit schonen Musikpassagen. Textlich gibt es auch nicht viel auszusetzen, vielleicht ist das Landleben etwas zu rosig dargestellt. „E Chischte Bier, E Grill U Es Füür“ ist vielleicht auch nicht der Nonplusultra Text, er hat aber keine unpassenden Aussage. Mit diesem Album kann man abfeiern und es ist auch etwas für das Gemüt dabei. Gölä und Trauffer tun einander gut und da ist es eigentlich schade, dass keine weiteren Alben geplant sind.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s