GWENDOLYN MASIN/MELISMA SAXOPHONE QUARTET

Album: „West Side Story“ (Orchid Classic)

Leonard Bernstein schrieb die Musik von West Side Story für ein grosses Orchester. Henk Huizinga hat ein Arrangement für Violine und Saxophone Quartett gemacht. Gespielt wird dieses Werk als Suite von der Violinistin Gwendolyn Masin und dem international besetzten Melisma Saxophone Quartet. Aufgenommen wurde live am GAIA Music Festival. Die Violine brilliert zum ersten Mal beim Prolog. Sie spielt die Melodien über den Saxophonen, welche den Rest des Orchesters übernehmen. Jedem Instrument ist ein Rolle zugeordnet, aber nicht ganz konsequent, was tolle Formen der Musik ermöglicht. Die Violine mit einem Saxophon zusammen, welches so plötzlich wie ein Cello klingt. Die Musik wird sehr dynamisch gespielt und alle fünf Instrumente sind immer sehr präsent. Trotzdem sind die Klangfarben und Rhythmen (wohlverstanden ohne Schlagzeug oder Perkussion) sehr abwechslungsreich. Die Freude und Trauer, die Liebe und die Wut kommen sehr gut zum Ausdruck und ab und zu gibt es auch ein kleines musikalisches Augenzwinkern, wenn man genau hinhört. Das bekannte Werk von Leonard Bernstein einmal anders zu hören ist ein Ohrenschmaus.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s