ELIANE AMHERD

Album: „La Degustation“

Die Walliserin, welche die meiste Zeit in New York lebt, legt ein Album voller Lebensfreude vor. Irgendwo zwischen Latin, Brasil, Jazz und Rock singt sie von den Weinen. Sie hatte die verschiedenen Rebberge und Kellereien besucht und sich informiert und dann im Lockdown in New York diese grandiose Hommage an ihre Heimat geschrieben. Sie singt, englisch, französisch und Walliser Mundart. Der Gesang ist lebhaft, fröhlich ja vielleicht manchmal sogar ein bisschen vorwitzig oder frech und genau das macht dieses Album speziell. Die Sängerin und Gitarristin hat alle Songs selber geschrieben. Sie spielte sie mit Musiker*innen aus New York ein, nämlich mit Amanda Ruzza am Bass, Rosa Avila am Schlagzeug und Bashiri Johnson (Miles Davis, Police etc) an der Perkussion. Die Gastsängerin Pauline Lugon singt bei „*Pinot ou Fendant“ im Duett mit Eliane Amherd. Die Unterwalliser Gastsängerin hat auch das Cover und Karten zum Album gezeichnet. Eliane Amherd ist ein frisches und tolles Album gelungen, welches in den immer noch schwierigen Zeiten sehr gut tut.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s