SILVER FIRS

EP: „Lake Hypoxia“ (Oh Sister Records)

Silver Firs ist eine siebenköpfige Band aus Bern, welcher nach einer etwas längeren Pause wieder von sich reden macht. Die EP mit fünf Songs und 22 Minuten Spielzeit ist ein Versprechen auf mehr und Live Auftritte. Indie-Pop ist die grossde Schublade wo sie hineinpassen, dazwischen tönt es auch träumerisch, häufig aber sehr verspielt, vor allem rhythmisch. Sieben Leute haben natürlich auch viele Möglichkeiten. Da hört man im Leadgesang, sowohl Frauen- wie Männerstimme. Ein transparanter und klarer Sound mit feinen Gitarrentönen ziehen sich durch die Songs. Nicht vergessen werden darf das Schlagzeug und die Perkussion. Schon alleine was da getrommelt und geklopft wird macht es lohnenswert, die EP anzuhören.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s