PINA JUNG

Album: „Wuwei“ (Irascible)

Hinter dem Pina Jung versteckt sich die Sängerin Stefanie Gubser. Sie hat ihre Geschichten und Überlegungen zum Leben zusammen mit Knackeboul und dem Produzenten Henrik Amschler in Musik übertragen. Teils sind die Beats nahe dem HipHop, teils mehr Elektropop. Der Gesang und Sprechgesang von Pina Jung geht dafür Richtung Jazz oder hebt in den Dreampop ab, um darauf wieder rhythmisch auf dem Boden des Pop zu landen. Das hier ist ein komplexes Album, bei dem sich in den Songs noch vieles entdecken lässt.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s