GWENDOLYN MASIN & YILIAN CANIZARES

Live: „Cocktail für die Musen“ im Casino Bern am 15. Februar 2020

Bild Fredi Hallauer

Zum Zweitenmal lud die hervorragende Violinistin, Gwendolyn Masin, Musiker verschiedener Genres ein und natürlich das Publikum für einen Cocktail für die Musen. Diesmal waren es folgende Gäste: Yilian Canizares (Violine, Gesang), Caspar Voss (Piano), Childo Tomas (Bass) und Inor Sotolongo (Perkussion). Es war nicht nur eine Begegnung verschiedener Musikstile sondern auch verschiedener Kulturen. Caspar Voss kam aus Holland und ist klassischer Pianist, welcher das Erstemal bei so einem Projekt mitmachte, Yilian Canizares ist Kubanerin, Klassikerin, Jazzerin und Afro-kubanische Musikerin, Inor Sotolongo ist Kubaner, Klassiker und Weltmusiker und Childo Tomas kommt aus Mozambique und ist Jazzer.

Bild Fredi Hallauer

So endete der Abend nach zwei Stunden Musik. Wie schmeckt nun das Cocktail im Abgang? Es war mutig von Gwendolyn Masin diese MusikerInnen einzuladen. Die Stilarten und Kulturen sind nicht verschmolzen, was wahrscheinlich sowieso ein zu hoher Anspruch ist, aber gerade der Pianist Caspar Voss und Yilian Canizares haben Brücken gebaut. Das Programm war auch schon eine Brücke, da viel von Komponisten gespielt wurde, welche andere Phrasierungen, Rhythmen und auch Dissonanzen nicht fürchteten und diese MusikerInnen heute Abend fürchteten auch nichts und hatten Spass miteinander zu musizieren.

Bild Fredi Hallauer

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s