ESCAPE ARGOT

Album: „You.Me.Them.“ (Traumton Records/Indigo)

Um gleich die Weichen richtig zu stellen, bei Escape Argot geht es um Jazz. Noch eine Vorgabe, der Schlagzeuger ist auch bei Hildegard lernt fliegen und hat alle Stücke komponiert. Also wer etwas offen ist in Bezug auf Musik, weiterlesen. Das Trio besteht aus Christoph Grab (Tenor & Alto Saxophon), Florian Favre (Piano & Moog) und Christoph Steiner (Drums). Obwohl die Kompositionen vom Schlagzeuger stammen ist es gemeinsame Musik, ohne dass ein Instrument mehr den Lead hätte als ein anderes. Die Stücke pendeln zwischen feinen, verspielten und virtuosen Klängen bis zu etwas gehackteren, wilden, lauten Ergüssen. Sehr schön ist wie ein Instrument die anderen Umspielt oder sie sich gegenseitig umspielen. Das geschieht zum Beispiel in „Plutimikation“ wo das Piano und das Drum sich umspielen, beide geben irgendwie den Ton an und umgarnen den Anderen. Es ist lebhafte Musik, aber es werden immer reale Töne gespielt. Wunderschöne Musik zum wirklich Zuhören.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s