CORE LEONI

Album: „II“ (AFM Records/Musikvertrieb)

Leo Leoni steigt mit seinen Kollegen Ronnie Romero, Hena Habegger, Jgor Gianola und Mila Merker in die zweite Runde. Klar es geht wieder um Songs, welche er zusammen mit Steve Lee geschrieben hat und zu der härteren Sorte der Gotthard Songs gehören, oft auch zu den frühen Songs. Sie brettern diese Songs so richtig daher und Ronnie Romero schreit sich dabei die Seele aus dem Leib. Es ist guter Hardrock, alte Schule, Retro oder wie man es auch immer benennen will. Also die LiebhaberInnen des guten alten Hardrock, hier kommt ihr auf eure Kosten und es wird sicher nichts modernes untergejubelt. Das einzig befremdliche an diesem Album ist eine Solo-Violine Einleitung und Abschluss, aus dem Klassikrepertoire, ohne Zusammenhang zu den elf Songs. Sonst heizt dieses Album so richtig ein.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s