AURELIE EMERY

Album: „Un Gout De Rocher“

Die Unterwalliserin versteht es wunderschöne, mystische Klänge zu erzeugen mit ihrer Stimme, sparsame Elektronik und Perkussion und einem wunderbaren Kontrabassisten. Sie hat sich Gedichten der Walliser Dichterin S.Corinna Bille (1912-1979) angenommen. Diese Dichterin war extrem verbunden mit der natur, den Felsen und den Gletschern. So schafft Aurélie Emery mit ihrer modernen Vertonung und Interpretation dieser Texte ein Stück Heimat. Gesungen wird auf französisch. Diese Musik muss man anhören, sie ist unbeschreiblich, unbeschreiblich schön. Ein Anwärter für Album des Jahres.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s