MARC AMACHER BAND

Live: „Road House Tour“ in der Mühle Hunziken, Rubigen am 14. September 2019

Bild Fredi Hallauer

Das Quartett legte gleich voll los mit ihrem lauten Bluesrock. Marc Amacher röhrte wie wild und die beiden Gitarristen duellierten sich buchstäblich bei den Doppelsoli. Eine Setliste existierze nicht und so mussten die anderen Musiker erahnen was Marc Amacher im Sinn hatte. Es gab Situationen da mussten die Mitmusiker ab den Einfällen von Marc Amacher lachen. Erst nach 45 Minuten kam eine leisere differenzierte Passage und das war eine der wenigen. Ansonsten war der Sound zu laut und undifferenziert. Gesungene Worte waren nicht zu verstehen, nicht einmal die Sprache zu identifizieren. Gegen Schluss wurde es etwas besser, vor allem die Bluesharp klang gut. Es war ein Energie geladenes Konzert von heissem Bluesrock und so Sachen, wie es Marc Amacher nannte.

Bild Fredi Hallauer

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s