CEGLIU

Album: „Restless Roots“ (Irascible)

Die in Luzern lebende Zuger Cellistin mit französischen und italienischen Wurzeln verblüfft und fasziniert mit ihrem zweiten Album. Zu hören sind Cello, Stimme und Samples ihrer Kofferrädern, welche sie zu Beats machte. Die eher kalte hohe Stimme und die warmen Cellotöne mit leisen Beats ziehen einem vom ersten Ton in den Bann. Cégliu erzählt und vertont die Situation der eigenen Wurzeln und davon dass sie immer auf Reisen sein muss, seien es örtliche oder musikalische Reisen. Dies ist eines der gelungensten und spannenden Alben vom 2019.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s