STEPHAN EICHER & TRAKTORKESTAR

Album: „Hüh“ (Polydor/Universal Music)

Stephan Eicher und das Traktorkestar touren seit rund einem Jahr durch die Westschweiz und Frankreich, mit dabei ist auch Steff La Cheffe. Nun haben sie ein Album aufgenommen mit 12 Chansons aus dem Universum von Stephan Eicher, von „Les Filles Du Limmatquai“ bis „Nocturne“. Alles wurde durch das Blech des Traktorkestars geblasen und natürlich entsprechend arrangiert. Ein Arrangement steuerte Goran Bregovic bei. Alle Chansons sind französisch gesungen, Nocturne wurde dafür auf französisch adaptiert. Mit dabei sind verschiedene Gäste, die schon erwähnte Steff La Cheffe, dann Claire Huguenin und Tanja Makridis, ebenfalls Sängerinnen. Auch ein paar wenige Electronics und Synthies werden von verschiedenen Leuten beigesteuert, die fallen aber nicht auf, bzw integrieren sich sehr gut. Auffallend ist bei drei Chansons der 900 köpfige Publikumschor, welcher im Booklet mit allen Namen festgehalten ist. Das Resultat ist faszinierend, die Lieder haben einen ganz neuen Charakter bekommen, bei einem Teil der Lieder hat man sogar das Gefühl es sind neue Chansons. Das Traktorkestar macht recht Dampf, manchmal mehr als Blechkapelle, dann wieder etwas Balkan oder auch auch als jazzige Bigband. Eingefleischte Stephan Eicher Fans gefallen die gewohnten Originale besser, mir gefällt das Neue sehr gut. Auffallend spannend sind neben den Harmonien der Bläser auch die Rhythmen, oft so herrlich ungerade.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s