GMT

EP: „Läbe & Tod“ (Empire Music)

Der Basler Rapper veröffentlicht sehr unerwartet seine erste EP. Es sind sechs knallharte Raps. Ja erzählt von seiner Wut, dass sein Bruder gestorben ist und sagt, dass er keine Angst mehr vor seinem Tod hat. Das erzählt er im Lied „Augenblick“. Musikalisch ist es typischer Mundartrap mit verschleppten Beats und wie es heute leider Mode ist, zuviel Autotune. Bei den weiteren Texten geht er zu stark in den Gangsterrap und versucht das der Idealisierung des harten Strassenlebens und wüsten Ausdrücken zu verstärken. Das wäre nicht unbedingt nötig, der Mann kann auch sonst hart Texten.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s