MISCHA WYSS

Live: „Klangsam aber sicher“ Premiere in der La Cappella am 19. Februar 2019

Bild Fredi Hallauer

Mischa Wyss der Mundart Chansonier mit dem grossen Vorbild Mani Matter spielte zum Erstenmal sein neues Programm „Klangsam aber sicher“ in der fast ausverkauften La Cappella in Bern. Er überzeugte von Anfang an mit Wortwitz, sei er gesprochen oder gesungen. sein neues Programm bestand aus ganz alten Liedern und viel ganz neuen Liedern und speziellen Liedern, welche er nur einmal oder so irgendwo gesungen hatte. Die Themenvielfalt war sehr gross, von der Schule zur Politik, dann die Liebe und wieder die Politik, Mann und Frau und Mann, älter werden, Tod, aber auch Gesundheit und einiges mehr wurde angesprochen oder besser angesungen. Teils waren natürlich mehrere Themen in einem Lied. Die Zwischentexte waren sehr erheiternd, forderten aber auch zum Nachdenken auf, sei es über den Wortwitz oder was dahintersteckt. Mischa Wyss machte klar, dass es viele Wortwitze gibt, welche nur über das Ohr funktionieren und nicht über das Auge. Er sang ein paar Lieder, welche er als Auftrag für ein Engagement schrieb, bei Firmen oder Verbänden, die funktionierten nicht wirklich, wirkten etwas platt, ähnelten einem Werbespot und waren wohl vor allem an dem betreffenden Anlass gut und lustig. Mischa Wyss führte sehr sympathisch durch sein Programm, war witzig und nie blöd. Dies war ein Abend mit einem Künstler der den Mut hat als Mundart-Chansonier aufzutreten und es auch bestens kann.

Bild Fredi Hallauer

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s