BUSCHI & ANNI

Album: „Pequod“

vGiClQOQ.jpeg

Die vier Nidwaldner sind mit ihrem zweiten Album am Start. Grundsätzlich blieben sie ihrem Stil treu, sie nennen ihn Gin-Folk, allgemein wird diese Musik Indie Folk genannt. Die irischen Einflüsse sind unverkennbar zumindest bei den englischen Songs, dann gibt es noch französische Chansons und Mundartlieder. Sprachlich und musikalisch ist es eine riesen Mischung, also für alle etwas dabei, was es nicht unbedingt einfacher macht das Album durchzuhören. Es ist wie Radio, gutes Radio muss man sagen und sehr unterhaltend. Die Produktion ist etwas geschliffen, etwas mehr Ecken und Kanten hätten nichts geschadet.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s