SCHWEIZER POWERN

Album: „Landnotiz“ (Zytglogge)

Unknown-1.jpeg

Die Schweizer Powern, lies Schweizer Bauern, aus dem Oberargau überraschen mit einem erfrischend pointiertem Album, was den Text betrifft. Die fünf Männer singen alle und spielen die klassischen Instrumente einer Rockband. Musikalisch sind sie im Mundart Rockpop einzuordnen. Die Musik rumpelt herrlich daher, dazwischen holpert es auch einmal, aber auf den Hof eigenen Wegen ist das ja so üblich. Mit den Texten treffen sie dafür voll ins Schwarze. Da gibt es Lieder vom Bauernleben und dies auch von den Schattenseiten. Diese Lieder sind sehr poetisch. Dann gibt es aber Lieder, welche politisch treffen. Sehr schön ist das bei „Freiheit“, „Radioversion“ oder „Greti u Peti“ zu hören. Da geht es nicht um nationalistische Politik, sondern im Gegenteil. In anderen Liedern kommt auch das Geld versus Glück und natürlich auch die Liebe zur Sprache und das in dem Lied mit Sprachwitz, Ironie und Poesie „Tombola“. dieses Album muss man anhören, ich nehme an, dass dies im Radio selten bis nie möglich ist, höre „Radioversion“.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s