FLORIAN SCHNEIDER

Album: „Schangsongs3“

67A76BA2-2E3B-48FB-A251-DFC1FC2C412A

Der Baselbieter Mundartsänger und Texter hat für sein drittes Album der Schangsongs Reihe, sich noch Verstärkung geholt in Form des Tastenmannes Roman Bislin. Mit dabei ist wiederum der Geiger Adam Taubnitz. Florian Schneider singt wiederum Lieder von Menschen oder Figuren aus dem Baselbiet. Die Lieder sind nicht mehr so himmeltraurig wie auf dem letzten Album und drehen sich viel um Liebe, meist verflossene, aber auch Liebessehnsucht. Er sticht heraus mit sehr schöner Poesie und Bildern die ins Baselbiet passen oder fast nur von dort kommen können, wie „Chumm gimmer e Hampfle Chirsi“. Die alten traurigen Geschichten kommen ebenfalls aus dem Baselbiet, z.B. Wenn er ein Lied von der Posamänter (Seidenbandweber) Tochter singt. Die Melodien hat er öfters ausgelehnt bei Volksliedern oder amerikanischen Singer/Songwritern, teils auch ihre Lieder ins Baselbiet frei übertragen. „Schangsongs3“ ist wiederum ein sehr schönes Mundart Lieder Album geworden, an dem nichts auszusetzen ist.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s