BAHUR GHAZI’S PALMYRA

Interview:

Vor dem Konzert im Ono sprach Fredi Hallauer mit Bahur Ghazi

Live: „Bidaya“ Tour im Ono Bern am 9. Juni 2018

Bild Fredi Hallauer

Der in der Schweiz lebende Oud Spieler Bahur Ghazi trat mit seiner Band Palmyra im Bern auf. Die Jazzmusikerin und Jazzmusiker übernahmen Bahur Ghazis Jazzkompositionen und erweiterten sie mit Improvisationen. Es war ein ausgeglichenes sehr speziell schönes Konzert. Das Oud war nicht omnipräsent sondern trat zurück oder spielte unisono mit dem Bass, bis es wieder zu einem Solo Höhenflug ansetzte. Der Bassist zupfte, kratzte und schlug seine Seiten und kam ganz ohne Bogen aus. Er spielte wild und quirrlig. Die Akkordeonistin spielte sehr kraftvoll und der Pianist liess die Töne daher perlen. Der Schlagzeuger war sehr dynamisch von sehr leise bis sehr laut. Das Repertoire umfasste die Stücke des Albums und noch ein paar dazu. Vieles waren Verarbeitungen, schöne Erinnerungen an das Syrien vor dem Krieg. Ein neues Stück und Oud Solo faszinierte besonders. Bahur Ghazi schrieb es für eine Braut und es heisst auf Deutsch, „Fusskettchen“. Dieses Konzert gehörte zu einem weiteren Höhepunkt der Saison.

Bild Fredi Hallauer

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s