SUMA COVJEK

Live: Am Zermatt Unplugged 2018

10201861717184027.jpg

Es folgten Suma Covjek mit 10 Mann auf der Bühne. Sie beigesterten das Publikum bis zum Tanzen. Ihre Musik zwischen Rap, Balkan, belgischem Walzer und vielem mehr ist wirklich eine Entdeckung. Man muss sie erlebt haben.

Interview:

Fredi Halauer sprach am Zermatt Unplugged mit drei Mitgliedern der Band.

Album: „No Man’s Land“ (www.sumacovjek.ch)

16194089_1_50.jpg

Diese Band macht ganz spezielle Musik. Es ist oder war eine Balkanband mit neun Musikern und die legen musikalisch so richtig los. Klarinette, Trompete, Tenorsaxophon, Posaune und dazu Gitarre, Keyboards, Akkordeon, Kontrabass, Schlagzeug und Perkussion. Zwei Sänger aus den verschiedensten Kulturen, nämlich einer aus Bosnien und der Schweiz, der andere mit belgischen Wurzeln, in Algerien aufgewachsen dann in Deutschland und jetzt in der Schweiz singen und rappen dazu. Die Songs sind oft in mehreren Sprachen geschrieben und natürlich interpretiert und so zeigt sich das Land ohne Nationalität. Die Musik ist tanzbar, meist Uptempo dazwischen einmal ruhiger und sogar richtig französisch gemütlich. Im Booklet sind alle Texte in der Original Sprache und der englischen Übersetzung gedruckt. Suma Covjek ist eine Band die Spass macht und dazu noch etwas zu sagen hat. Die Entdeckung.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s