WAKE

Album: „Harbor Of Waste“ (Tubezone Records)

Unknown.jpeg

Die Zuger Band ist nach 10 Jahren wieder zurück. Sie haben sich wieder gefunden und spielen ihren Grunge wie eh und je. Sie ticken analog und so haben sie auch aufgenommen. Im Grunge ist noch ein bisschen alternative dabei, was die Musik etwas aktueller macht. Das Quintett mit zwei Gitarren ohne Keyboards lässt es stampfen und grollen und rollen, die Gitarren jaulen dazwischen ganz schön, dem Gesang fehlt irgend ein Gewürz. Wake ist eine Band welche hier die alte Musik pflegt und es auch durchzieht, vielleicht der zeit hinterher oder schon wieder voraus.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s