BLUEZ BALLZ

Album: „Bluez To Go“(bluezballz.ch)

Unknown.jpeg

Das Trio hat auf diesem, ihrem vierten Album, alles Eigenkompositionen aufgenommen. Stark sind die Bluesnummern welche gegen Bluesrock gehen oder zum Texas Shufle gehören. Das Schlagzeug hämmert souverän den richtigen Beat und der Bass pumpt gefühlvoll und druckvoll den Boden unter die Gitarre und den Gesang. Der Gitarrist spielt sein Instrument sehr kreativ, aber auch sehr solide. Der Gesang ist präsent. Ab und zu kommt noch eine Backing Stimme einer Frau dazu, welche hier sehr gut tönen. Wer den soliden aber auch verspielten Blues mag und elektrische Gitarre wird mit dieser CD gut bedient. Echte handgemachte Musik.

Anhören

Fredi Hallauer

 

Live: In der Alti Moschti Mühlethurnen am 19. Januar 2017

Bild Fredi Hallauer

Die Alti Moschti hat gerufen dass wieder Blues gespielt wird und das Publikum ist erschienen um die hervorragenden Bluez Ballz aus Bern und Basel zu hören. Das Trio ist seit 14 Jahren unterwegs und das erstemal in der Moschti in Mühlethurnen. Der Gitarrist und der Bassist sind die Urgesteine des Trios und der Schlagzeuger wurde einmal gewechselt. An diesem Abend stand sogar ab und zu eine Backgroundsängerin mit auf der Bühne. Bluez Ballz eröffneten mit ihrem elektrischen Blues zwischen Texas Shuffle und Blues Rock, dazwischen auch Country Blues oder Blues aus einer anderen Gegend. Der Bassist liess es grooven und spielte einen sehr melodiösen und gefühlvollen Bass, konnte aber auch richtige Basswirbel hervorbringen. Der Schlagzeuger legte einen soliden Rhythmusteppich aus und knallte dazwischen präzise Breaks und kurze Soli hinein. er griff auch einmal zur Bluesharp, was er ebenfalls konnte. Der Gitarrist überzeugte mit seinen verschiedensten, meist schnellen Techniken und seiner Kreativität. Sein Gesang war OK, könnte aber noch etwas mehr Ausdruckskraft vertragen. Seine Stimme und die der Backgroundsängerin rieben sich manchmal, passten also nicht optimal zusammen, nach der Pause war es etwas besser. Nach der Hälfte des ersten Sets, sattelten die Musiker auf akustische Bassgitarre und Gitarre um. Auch da überzeugten beide mit virtuosem Spiel und trotzdem blieben sie rockig. Nach der pause zuerst wieder akustisch und zum Schluss legten sie elektrisch nochmals richtig zu. Bluez Ballz darf man nicht verpassen.

Bild Fredi Hallauer

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s