HERRMANN & BRIGANTE

Live: Alti Moschti Mühlethurnen am 9. Februar 2018

Bild Fredi Hallauer

In dem gut besetzten Lokal im Gürbetal traten Herrmann & Brigante zum Tourneestart auf. Sie kamen mit einer fast vollständigen Band, d.h. der keyboarder war nicht dabei, da er bei Trauffer an den SMA gebraucht wurde. Der sehr gute Gitarrist machte das wett, indem er seine Gitarre wie Keyboard klingen liess, wo es nötig war. Mit dabei waren noch ein Bassist und ein Schlagzeuger. Als Roberto Brigante auf die Bühne kam ging die Party los. Der Süditaliener und seit langer Zeit in Thun lebend, überzeugte mit seiner sympathischen Art und den Canzoni in bester Cantautori Art. Holger Herrmann übernahm nachher die ersten Songs mit englischen und deutschen Texten. Er bewegte sich zwischen Singer/Songwriter mit ziemlich rockigen Songs bis fast zum Punkrock, wenn er deutsch sang. Sie wechselten sich dann alle paar Stücke ab und sangen dazwischen wieder gemeinsam. Dadurch war es ein sehr abwechslungsreiches und gegensätzliches Konzert. Die Musik war deutlich rockiger als auf dem Album was aber den Songs sehr gut tat. Schwachpunkt des Abends war das zu laute Schlagzeug, das leider oft den Gesang überdeckte und vor allem waren die deutschen Texte nur noch knapp zu verstehen. Eine sympahtische und gute Band liess ein zufriedenes Publikum nach Hause gehen.

Fredi Hallauer

Album: „Dieci“

H&B_LOGO_10HB_B.jpg

Herrmann & Brigante wohnen beide in der Region Thun, Herrmann ist Deutscher und Brigante Italiener und sie haben zusammengefunden. Das Duo, teils mit einer Band verstärkt spielt Lieder auf italienisch, englisch und deutsch. Fünf Lieder sind von Herrmann und fünf von Brigante. Die beiden Stimmen harmonieren. Das Duo spielt altmodischen Pop, und das positiv gemeint, nämlich handgemacht und wirklich gesungen ohne Tunings. Die italienischen Canzoni erinnern an die alten Cantautore, die englischen sind schöne Radiopopsongs und das deutsche Lied hat ferne Anleihen von sanften Toten Hosen Liedern. Etwas schwierig ist beim Hören, dass man beim schwelgen im italienischen plötzlich englisch geweckt wird, aber italienisch kommt ja wieder. Dieci ist eine CD für unbeschwerte Stunden.

Fredi Hallauer

Hier einen Link zum Probehören

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s