ALBIN BRUN & PATRICIA DRAEGER

Album: „Glisch D’Atun“ (Narrenschiff)

Unknown-4.jpeg

Das Duo macht sich ihre Volksmusik selber oder ist das jetzt Weltmusik? Egal. Mit Schwyzerörgeli und Akkordeon, dazwischen auch mal das Sopransaxophon oder Duduk und einmal eine Accordina, spielen sich die beiden von Volksmusik bis in den Jazz hinein. Die zehn Stücke sind Eigenkompositionen in denen aber einige bestehende Melodien eingebaut oder darauf aufgebaut wird. So lässt sich plötzlich zu „Simelibärg“ Tango tanzen oder der „Friedberg-Jodel“ wird ein Instrumentalstück. diese filigranen Klänge belohnen einem bei genauem Zuhören. Ein Ohrenschmaus.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s