RÄMSCHFÄDRA

Album: „Gfäcket“ (Narrenschiff)

Unknown-1.jpeg

Das Quartett spielt Volksmusik in einem eigenen Stil. Die drei Frauen und ein Mann beherrschen Flöten, Xylophon, Violinen Viola, Klavier und Cello. Sie geben bei den meisten Stücken und Tänzen ziemlich Vollgas. Den Reigen eröffnen sie mit einem schwedischen Tanz, es folgen Tänze aus dem Bündnerland, Bern, Schaffhausen, Dänemark, Schwyz, Baselland und Appenzell. Dazu gesellen sich noch ein paar Kompositionen von verschiedenen Komponisten. Die speziellen Arrangements kommen alle von der Gruppe selber. Eine liebliche Musik, voller Energie, die es in sich hat. So macht Musik Spass.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s