SPRUCHRIF

CD: „Ferie – Es git Täg die si unglaublich schön“

image.png

Die Baselbieter Mundartrockband ist zurück und wie. Die Musik und der Gesang kommen sehr druckvoll und zwingend daher und sehr ausgereift. Das Saxophon tut dem ganzen Sound sehr gut und hilft mit den Spruchrif Sound zu prägen. Der Sänger ist gut bei Stimme und singt so dass man ihm zuhören muss. Die Backingvocals machen den Gesang geschmeidiger. Die Lieder haben verschiedene Themen zum Inhalt, teils sind es Alltagssörgeli wie „Fascht ä Glatzä“, oder die Schönheit der Momente wird beschrieben bei „Herbscht“. Der gross Teil der Lieder haben Texte welche Gesellschaftsrelevant sind, ob es um den Konsum geht, oder die AKW’s, die Reichen mit den Depressionen oder die LED-Feuerwerke als Weihnachtsbeleuchtung in den Vorgärten. Die Texte holpern manchmal im Fluss ein bisschen, was einerseits die Band sympathisch macht aber doch noch Entwicklungspotenzial hat, indem man Stellen vermeidet mit Fremdwörtern wie Gravitation, das inhaltlich zwar passt aber im Sprachverlauf nicht. Spruchrif sind aber wirklich spruchrif geworden.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s