BOB DRILLER

CD: „Sunny Beaches“ (Radicalis)

Unknown.jpeg

Der Kalifornier Bob Driller war viele Jahre unterwegs und lebte unter anderem in Kasachstan und China, bis er schliesslich in der Schweiz hängenblieb. Seine Sounds sind sonnig und können als Frisco Pop bezeichnet werden. Er spielt vor allem mit analogen Keyboards und Drum Machines, was einen Vintage Sound ergibt. Für den Gesang hat er mit Schweizer Küntlerinnen und Künstlern wie Michael von der Heide, Stefania Chiara, Louie Austen, Patrick Bishop und vielen anderen zusammen gearbeitet. Entstanden ist daraus ein Birchermüesli für die Lounge oder Musik für die Clubs vor und nach den Konzerten. Das Ganze wirkt zusammengebaut und ist radiotauglicher Pop, denn in Einzeldosen genossen ist es bekömmlich.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s