YELLO

CD: „Toy“ (Universal)

cover;v=mc.jpeg

Bei Yello sind die Erwartungen immer hoch und je nach Einstellung werden sie erfüllt. Mit Toy haben sie nichts Neues gemacht, aber ihren Sound perfektioniert. Es ist wie bei vielen anderen Bands, es sind einfach neue Songs, aber gut gemacht. Ab und zu kommen die Frauenstimmen von Malia oder Fifi Rong zum Einsatz was erfrischend wirkt und dem album gut tut. Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen ausser vielleicht die Schublade vom Magazin Spiegel für dieses Album. Es sei Retrofuturistische Popmusik. Gut gesagt. Wer bisher Yellow mochte, mag sie weiterhin, wer sie ablehnte wird es auch weiterhin tun.

Fredi Hallauer

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s